#Digitales Deutschland
#digitalfueralle
#Start-ups
Artikel

Bühne frei für die Gründerinnen von morgen

Vom 28.08.2018

Startups haben die Chance die Welt zu verändern – aber warum wird die bedeutende Mehrzahl von ihnen noch immer von Männern gegründet? Nur 13,9% der aktuellen Unternehmensneugründungen erfolgt von Frauen. Die Berliner Strategieagentur Ignore Gravity will sich diesem Problem annehmen und hat das Projekt Grace – Accelerate Female Entrepreneurship ins Leben gerufen. Grace ist ein Accelerator Programm für Frauen mit Gründungsambitionen, das diesen Sommer zum ersten Mal mit einem zweiwöchigen Summer Camp, sozusagen ein Trainingslager für Gründerinnen, stattfand. Da die Unterstützung von Frauen in der Wirtschaft und Gründerinnen ein Thema ist, das mir persönlich sehr am Herzen liegt, habe ich mich gefreut als Jurorin Teil des Summer Camps zu sein.

8 Startups, 30 Mentoren, 1 Ziel

Das Summer Camp fand vom 4. – 20. Juli 2018 in Kooperation mit She’s Mercedes und unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. In zweieinhalb Wochen haben 20 Teilnehmerinnen ihre Geschäftsideen (weiter)entwickelt, Konzepte erstellt und Pitch-Trainings erhalten. Der krönende Abschluss war der Demo Day im Kunstgewerbemuseum Berlin, an dem die neu gegründeten Startups ihre Geschäftsideen der Jury präsentierten, in der ich neben Katja Ohly-Nauber, Leiterin Marketing-Kommunikation Mercedes-Benz, Ulrich Schmitz, MD Alex Springer Digital Ventures und Anne Kjær Riecher, Gründerin der ReDi School of Digital Integration, – um nur einige zu nennen – saß.

Women in Tech fördern

Ich selbst kann mich noch gut an meine ersten Jahre in der Tech-Branche erinnern: „Du bist ein Mädchen, das kommt nicht in Frage“ - Diesen Satz habe ich oft gehört. Umso mehr freue ich mich, dass Projekte wie Grace – Accelerate Female Entrepreneurship Gründerinnen im Tech-Bereich fördern und unterstützen.

Brigitte Zypries, ehemalige Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, hielt einen sehr inspirierenden Vortrag. Sie sprach über die politischen Herausforderungen und Chancen und wies darauf hin, dass wir es uns nicht leisten können auf weibliche Gründerinnen zu verzichten: „Innovationskraft und Vielfalt gehen Hand in Hand und die deutsche Wirtschaft droht, an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren, wenn sie ihre Führungsteams nicht vielfältiger aufstellt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter stärkt. Neue Ideen resultieren nicht aus alten Denkmustern. Das müssen wir immer wieder kommunizieren – in der Öffentlichkeit und gegenüber den vielen Unternehmen mit rein männlicher Führungsstruktur.“

Ohne die Leistung von Frauen wäre der Wirtschaftsstandort Deutschland nicht Weltspitze.

Brigitte Zypries, Wirtschaftsministerin a.D.

Es ist wichtig, dass junge Frauen weibliche Vorbilder in dem sogenannten MINT-Bereich finden, um Stereotypes in der Tech-Industrie zu überwinden. Beispielhaft dafür war die Keynote von Dr. Sophie Chung, Gründerin von Qunomedical GmbH und eine der erfolgreichsten Gründerinnen Europas.

Die Gewinnerinnen

Hier möchte ich noch einmal den Gewinnerteams gratulieren, die sich bei der Jury durchgesetzt haben. Eure innovativen Ideen und euer Ehrgeiz haben uns alle sehr beeindruckt!

1.     Nitty Gritty (Jennifer Baum, Andrea Reinbold)

Nitty Gritty ist eine digitale Lifestylemarke, die innovative, chemiefreie Kosmetikprodukte gemeinsam mit dem Kunden entwickelt.

2.     Traveler.me (Marina Doß)

Traveler.me ist eine Matchmaking App für Individualreisende, die Reisepartner mit gleichen Interessen verbindet.

3.     Lemovi (Leonie Sommer, Laura Nielsen, Theresa Stadler)

Lemovi ist eine App, die die digitale mit der echten Welt verbindet und Kinder sinnvoll und unterhaltsam beschäftigt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Sehen Sie sich hier die Bildergalerie an.

Informationen zur Autorin

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Tanja Böhm

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen

von Andreas Kleinknecht vom 21.01.2019

Die Initiative D21 stellte heute auf dem 5. Fachkongress Digitale Gesellschaft gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier ihre Studie „D21-Digital-Index 2018 / 2019“ vor, die Auskunft über den Digitalisierungsgrad der...

Weiterlesen

Digital-Gipfel der Bundesregierung: KI ist auf der politischen Agenda angekommen

von Tanja Böhm vom 03.12.2018

Unter dem Motto "Künstliche Intelligenz - ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand" startet heute der Digital-Gipfel der Bundesregierung. In diesem Rahmen präsentieren wir den "Child Growth Monitor" und weitere Initiativen...

Weiterlesen

Digitales Deutschland mit Dorothee Bär

von Tanja Böhm vom 17.10.2018

Vor Kurzem war Dorothee Bär, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, zu Gast bei unserer Veranstaltungsreihe “Digitales Deutschland” und sprach über die digitale Verantwortung...

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz und IoT bei Microsoft auf der IFA, Halle 13

von Isabel Richter vom 30.08.2018

Besuchen Sie unseren Microsoft Stand auf der IFA in Halle 13 und informieren Sie sich über Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz und IoT.

Weiterlesen

Folgen Sie uns