#Cloud for Global Good
#Cybersecurity
#Datenpolitik
#Digitales Deutschland
#Künstliche Intelligenz
Artikel

Cloud Computing als Chance begreifen

Vom 07.10.2016

Im Kreis Gütersloh setzt der Rettungsdienst ein Smartphone basiertes Alarmiersystem ein, mit dem medizinische Ersthelfer in wenigen Minuten zu Menschen mit Herz-Kreislaufversagen beordert werden und am Notfallort sofort lebenserhaltende Maßnahmen ergreifen können. Die Stadt Ulm beteiligt ihre Bürger an Diskussionen und Entscheidungen von Großbauprojekten über ein öffentliches Webportal. Der Industriekonzern Thyssen Krupp hat seine Fahrstühle mit Sensoren ausgestattet, die Wartungsarbeiten schon lange vor einem tatsächlichen Ausfall aktivieren. Alle diese Beispiele basieren auf Cloud Computing. Eine Technologie, die schon jetzt Antworten auf einige der größten Herausforderungen der Welt gibt und privaten Nutzern sowie Organisationen dazu verhilft, mehr zu erreichen. Das betonten Microsoft-CEO Satya Nadella und Microsoft-Präsident Brad Smith bei ihrem Berlin-Besuch am 5. Oktober.

Im Zuge ihrer viertägigen Europareise präsentierten sie das Buch „Cloud for Global Good: Die Cloud als Wegbereiter für globalen Wohlstand“. Mit dieser Denkschrift will Microsoft die Diskussionen über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen von Cloud Computing für den Standort Deutschland fördern. Anhand von 78 Handlungsempfehlungen und Praxisbeispielen aus aller Welt zeigt das Buch den sicheren und nachhaltigen Weg in die Cloud auf.

Die Denkschrift soll dabei helfen, die Technologie voranzutreiben und einen tieferen Diskussionsprozess über regulatorische Erfordernisse rund um die gesellschaftliche und wirtschaftliche Transformation anzustoßen.  Cloud Computing ist der Treiber der digitalen Transformation und diese sei zehnmal schneller und werde in einem 300 Mal größeren Umfang stattfinden als die erste industrielle Revolution, schätzen die Analysten von McKinsey.
Die Denkschrift steht unter www.cloudpolitik.de zum Herunterladen zur Verfügung. Wir freuen uns auf viele konstruktive Dialoge mit Ihnen über die Technologie, die unsere Zukunft bestimmen und Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Städteplanung oder die Automobilbranche revolutionieren wird.

Informationen zur Autorin

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Tanja Böhm

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 6: Verantwortlichkeit

von Lennart Wetzel vom 22.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Neugier, Eigenverantwortung – und auch ein bisschen Ungehorsam: was wir in der digitalisierten Arbeitswelt brauchen

von Isabel Richter vom 22.03.2019

Wie wird sich die digitalisierte Arbeitswelt und vor allem Führung unter dem Einfluss von Künstlicher Intelligenz ändern? Anlässlich unseres dritten #digitalfueralle-Frühstücks haben wir Markus Köhler, HR-Chef Microsoft Deutschland...

Weiterlesen

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 5: Transparenz

von Dr. Guido Brinkel vom 22.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 4: Barrierefreiheit

von Astrid Aupperle vom 21.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Folgen Sie uns