#Code your Life
#Digitale Bildung
#Gesellschaftliche Verantwortung
Artikel

Code your Life zum fünften Mal bei der Europe Code Week

Vom 08.10.2018

Probleme kreativ lösen, gemeinsam Coden lernen und weitere Tech-Aktivitäten stehen im Mittelpunkt der jährlichen Europe Code Week, die vom 6. bis 21. Oktober 2018 stattfindet. Auch in diesem Jahr hilft unsere Bildungsinitiative Code your Life Kindern und Jugendlichen dabei, die Fähigkeiten zu erlernen, die auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft gebraucht werden.

Der europäische Arbeitsmarkt verändert sich. Viele Jobprofile wandeln sich, andere Arbeitsplätze werden in Zukunft durch neue Technologien geschaffen. Fest steht, dass diese Arbeitsplätze eine neue Bandbreite an Fähigkeiten voraussetzen, um in der digitalen Wirtschaft gedeihen zu können. Wir müssen deshalb sicherstellen, dass junge Menschen genau mit diesen Fähigkeiten ausgestattet werden. Digitale Fertigkeiten wie Coden, die einst als Spezialwissen galten, werden ebenso grundlegend sein wie Lesen oder Schreiben. Auch wenn die Veränderungen vor allem technologiegetrieben sind, beispielsweise durch künstliche Intelligenz (KI), werden menschliche Qualitäten wie Kreativität, Empathie und kritisches Denken immer wichtiger.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die wir in diesem Jahr gemeinsam mit McKinsey in Auftrag gegeben haben. Unter dem Motto „The Class of 2030“ wollten wir herausfinden, wie wir junge Leute am besten auf die Anforderungen der digitalen Zukunft vorbereiten können. Wer in Zukunft erfolgreich sein möchte, sollte sich demnach ein Skillset aus digitalen, kognitiven und sozialen Fertigkeiten aneignen.

Code auf unterhaltsame Weise verständlich machen

Ebenfalls ein Grund, weshalb wir mit unserer Bildungsinitiative Code your Life von Anfang an Teil der EU Code Week gewesen sind, die gerade zum fünften Mal stattfindet. Die EU Code Week ist eine Initiative der Europäischen Union, die darauf abzielt, Coden und digitale Kompetenzen für alle auf unterhaltsame Weise verständlich zu machen. Zwei Wochen lang dreht sich europaweit in zahlreichen Projekten von Initiativen, Privatpersonen, Firmen und Schulen alles um die spielerische Vermittlung von Code.

Auch in diesem Jahr unterstützt unsere Bildungsinitiative Code your Life dieses Ziel mit einem CodeCamp für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Das CodeCamp findet am 17. und 18. Oktober statt und wird gemeinsam mit dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe veranstaltet. Während dieser zwei Tage gibt es verschiedene Workshops in denen sie zusammen die Sprache der digitalen Welt – Code – lernen. Mit Hilfe des TurtleCoders gestalten die Teams außerdem digitale Kunstwerke, die anschließend bei der Open Codes Veranstaltung vom 20. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019 im Museum ausgestellt werden. Ziel ist es, das Museum als kulturellen und sozialen Raum für junge Menschen zu öffnen, sie gemeinsam zum Gestalten von etwas Neuem zu ermutigen und gleichzeitig die soziale Interaktion über sprachliche Barrieren hinweg zu fördern. Am 11. Oktober, dem Weltmädchentag, wird es vom Lernzentrum im Baukasten in Berlin-Hellersdorf außerdem einen Coding Workshop speziell für Mädchen geben.

Das Programm richtet sich in diesem Jahr verstärkt an Lehrkräfte

Besonderes Augenmerk der EU Code Week liegt in diesem Jahr auf Lehrerinnen und Lehrern. Mit Hilfe der Online Akademie sollen sie dabei unterstützt werden, ihren Schülerinnen und Schülern das Programmieren beizubringen, auch wenn sie selbst noch keine Vorkenntnisse besitzen. Passend dazu schulen und beraten wir am 19. Oktober das Lehrerkollegium des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums in München zum Programmieren mit Logo und dem Calliope mini. Ziel ist es, die von Code your Life angebotenen Unterrichtsmaterialien und Methoden fest in das schulinterne Curriculum für die siebten Klassen einzubinden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie neue Technologien in den Unterricht integriert werden können, werfen Sie gerne einen Blick auf unsere weiteren Forschungsergebnisse zu dem Thema.

Allein in den vergangenen vier Jahren, haben wir mit über 80 verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen der EU Code Week über 17.000 jungen Menschen digitale Fähigkeiten vermittelt. In diesem Jahr werden wir Events und Workshops in sechs Ländern anbieten, mit denen wir rund 900 Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte erreichen.

Informationen zur Autorin

Astrid Aupperle

Leiterin Gesellschaftliches Engagement

Weitere Beiträge von Astrid Aupperle

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

CODEaffair 2018: Programmieren mit Kindern im Zeitalter Künstlicher Intelligenz

von Astrid Aupperle vom 11.12.2018

Letzte Woche fand die Computer Science Education Week statt, die unter dem Motto der digitalen Bildung und #digitalfueralle stand. Das Highlight war unsere zweitägige Netzwerk-Konferenz CODEaffair bei Microsoft Berlin, die...

Weiterlesen

Internationaler Tag des Ehrenamts: Microsoft Mitarbeiter tun gemeinsam Gutes

von Astrid Aupperle vom 05.12.2018

In Deutschland üben mehr als 30 Millionen Menschen ein Ehrenamt aus. Auch bei Microsoft Deutschland gibt es viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren. Zum Internationalen...

Weiterlesen

Mit der Digitalisierung wird Lernen zur Lebensaufgabe

von Tanja Böhm vom 21.11.2018

Um den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu sichern, müssen wir nicht nur die künstliche, sondern auch die menschliche Intelligenz stärker fördern. Denn anders als früher findet das Lernen heute nicht mehr nur in...

Weiterlesen

„Erde an KI…!?“ – Mit Künstlicher Intelligenz zu neuen Ideen für unseren Planeten

von Astrid Aupperle vom 20.11.2018

Künstliche Intelligenz kann im Klima- und Umweltschutz einen erheblichen Nutzen bringen. Damit dieser technologische Fortschritt richtig eingesetzt wird, benötigen wir den Dialog zwischen Experten aus verschiedensten Bereichen...

Weiterlesen

Folgen Sie uns