#AI for Earth
#Arbeiten 4.0
#Cloud for Global Good
#Datenschutz
#Industrie 4.0
#Innere Sicherheit
#Künstliche Intelligenz
#Nachhaltigkeit
Artikel

Die Ära der Künstlichen Intelligenz erfordert verantwortungsvolles Handeln

Vom 19.01.2018

Sicherlich werden Sie sich noch an Ihren ersten Computer erinnern. Wahrscheinlich war es ein großer unhandlicher Kasten (oder sogar mehrere größere Kästen, mit Floppy-Disk bzw. Kassettendeck, so war es jedenfalls bei meinem C64), der einen Großteil der Schreibtischfläche einnahm. Inzwischen verfügen Sie wahrscheinlich über verschiedenste hochleistungsfähige Geräte, einige davon in mobiler Form und im Hosentaschenformat.

Allein im Laufe der vergangenen 20 Jahre hat die Entwicklung von Technologien wie Cloud Computing und mobiler Hardware zu einem rasanten Wandel unserer Lebens- und Arbeitswelt geführt. Diese Veränderungen sind nicht aufzuhalten, ebenso wenig wie die Entwicklung weiterer technologischer Neuerungen. Mit immer größeren Rechen- und Internetleistungen und vor allem der rapiden Verbesserung selbstlernender Programme wird der Einfluss von Technologien auf unsere Gesellschaft in den kommenden zwanzig Jahren zu einem Ausmaß anwachsen, das wir zum jetzigen Zeitpunkt nur erahnen können.

Welchen Einfluss und welche Auswirkungen wird Künstliche Intelligenz auf unser Leben dann haben? Welche Weichen müssen gestellt werden, damit unsere Gesellschaft weltweit von den Vorteilen profitieren kann, die der Einsatz intelligenter Systeme der Menschheit bietet? Mit diesen Fragen und den Herausforderungen, die uns erwarten, hat sich unser Microsoft-Präsident und Chefjustiziar Brad Smith in seinem neuen Buch „The Future Computed – Artificial Intelligence and its role in society“ auseinandergesetzt.

At Microsoft, we imagine that artificial intelligence will help us do more with one of our most precious commodities: time. By 2038, personal digital assistants will be trained to anticipate our needs, help manage our schedule, prepare us for meetings, assist as we plan our social lives, reply to and route communications, and drive cars. Beyond our personal lives, AI will enable breakthrough advances in areas like healthcare, agriculture, education and transportation. It’s already happening in impressive ways.

Brad Smith, President und Chief Legal Officer, Microsoft Corporation

Brad Smith hat für die weltweite Vorstellung seines neuen Buches exklusiv Microsoft Berlin ausgewählt und wird heute mit führenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutieren. Ganz besonders freue ich mich in diesem Rahmen über die Zusage aus dem Bundeswirtschaftsministerium.

Täglich werden hochintelligente Programme eingesetzt, um medizinische Diagnosen zu unterstützen, Autos sicher durch den Verkehr zu lenken oder Informationen weitaus schneller zu verarbeiten, als Menschen es könnten. Künstliche Intelligenz kann allein in Deutschland die Bruttowertschöpfung bis 2035 um über 1.000 Mrd. Euro steigern. KI ist ein Werkzeug, das unser Leben verändert - es liegt an uns, dies jetzt so zu gestalten, dass es unser Leben auch verbessern wird. Deshalb brauchen und fördern wir technologische Kompetenz, wir müssen einen fairen Datenzugang gewährleisten und zügig ethische Grundprinzipien definieren. Gerade den Wandel in der Arbeitswelt müssen Politik, Sozialpartner und Wissenschaft gemeinsam mit der Wirtschaft gestalten. Ohne die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen wird das nicht gehen.

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

Das fordert auch Brad Smith in seinem neuen Buch. So werden Regierungen und Unternehmen, die sich rechtzeitig mit der erforderlichen Weichenstellung für die bevorstehende KI-Ära und deren möglichen Folgen auseinandersetzen und zuwenden, große Chancen für die Bevölkerung und das wirtschaftliche Wachstum erzielen. Als Basis für einen erfolgreichen Einsatz von KI gilt es, eine Zusammenarbeit zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und der Zivilgesellschaft zu ermöglichen, um gemeinsam und verantwortungsvoll maßgebliche Handlungsfelder zu bearbeiten.

Mit unserer Diskussionsrunde am 22. Januar legen wir einen Grundstein für die aktive Auseinandersetzung mit KI. Dabei geht es uns maßgeblich darum, etwaigen Ängsten zu begegnen und die erforderlichen Rahmenbedingungen gemeinsam zu definieren.

The Future Computed steht hier zum Download bereit.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Inhalt des Buches.

Informationen zur Autorin

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Tanja Böhm

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Innovation für Inklusion = Innovation für Alle

von Markus Köhler vom 16.05.2019

Zum achten Mal wird heute auf der ganzen Welt der Global Accessibility Awareness Day (GAAD) begangen – eine gute Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme: Wo stehen wir als Gesellschaft beim Thema Inklusion und Teilhabe? Und...

Weiterlesen

Microsoft unterstützt fünf neue KI-Projekte in den Bereichen Umweltschutz, Artenschutz und Nachhaltigkeit

von Astrid Aupperle vom 03.05.2019

Im Februar veranstalteten wir unser EarthLab als Teil der "AI for Earth"-Initiative. Hervorgegangen (und darüber hinaus) sind fünf spannende KI-Projekte, die zukünftig zusammen mit Microsoft ihre ökologischen Innovationen...

Weiterlesen

We’re increasing our carbon fee as we double down on sustainability

von Brad Smith vom 16.04.2019

Seit 2009 arbeitet Microsoft daran, seine CO2-Bilanz zu verbessern. Während wir dem Ziel, die betrieblichen CO2-Emissionen bis 2030 um 75 Prozent zu senken, einen Schritt nähergekommen sind, zeigen Ausmaß und Geschwindigkeit...

Weiterlesen

Why ethics is key to unlocking the power of AI

von Tanja Böhm vom 12.04.2019

In einer Zeit voller neuer Möglichkeiten bleiben traditionelle Werte essentiell: Ethische Grundprinzipien entscheiden über den Erfolg von Künstlicher Intelligenz. Eine Einordnung in englischer Sprache.

Weiterlesen

Folgen Sie uns