#Gesellschaftliche Verantwortung
#Schlaumäuse
Artikel

Die Schlaumäuse sind nun auch in Bayern unterwegs!

Vom 23.11.2017

Die bundesweite Kooperation zwischen dem AWO Bundesverband und der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ wird nun auch in Bayern fortgesetzt. Im Beisein des AWO Landesvorsitzenden Prof. Dr. Thomas Beyer, Annette Walz, AWO Kreisverband München-Land e. V., Geschäftsführender Vorstand und der stellvertretenden Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche wurden heute die Starterpakete symbolisch an die teilnehmenden Kitas übergeben. Die Kooperation zwischen dem AWO-Bundesverband und der Microsoft Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ soll die Sprachentwicklung der Kinder im Vor- und Grundschulalter fördern und unterstützt Kinder mit Fluchthintergrund beim Deutschlernen.

Die Kooperation im Bundesland Bayern erstreckt sich auf insgesamt ca. 450 Tageseinrichtungen für Kinder, in denen ca. 26.000 Kinder betreut werden, davon über 20.500 im Schlaumäuse-Alter und ca. 5.000 Kinder (jedes 4. Kind) mit einem Migrations- oder Fluchthintergrund. Bei der symbolischen Übergabe werden Vertreter/-innen von 25 AWO-Einrichtungen aus Bayern mit einem Starter-Paket, bestehend aus Lehrmaterial und Tablets begünstigt.

Wir freuen uns sehr, nun auch in Bayern in den Einrichtungen und Projekten der AWO möglichst viele Kinder, insbesondere auch geflüchtete Kinder, beim Erlernen der deutschen Sprache und damit bei der gesellschaftlichen und schulischen Integration zu unterstützen.

Mit der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt Microsoft seit 2003 Kitas und Grundschulen bei der frühkindlichen Sprachförderung. Im Jahr 2016 wurde die mehrfach prämierte App technisch und mediendidaktisch weiterentwickelt. Mit der neuen Version, die zusätzlich Arabisch, Französisch und Englisch als Sprachauswahl bietet, können nun erstmals auch Kinder ohne deutsches Hörverständnis die Schlaumäuse nutzen, um spielerisch Deutsch zu lernen und gemeinsam mit Lette und Lingo – den Protagonisten der App – die Welt der deutschen Sprache zu erobern. Gemeinsam mit der AWO als Kooperationspartner können so rund 170.000 Kinder, davon rund 42.000 mit Migrationshintergrund, in bundesweit mehr als 2.500 Tageseinrichtungen mit den Schlaumäusen spielerisch ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern.

Informationen zur Autorin

Astrid Aupperle

Leiterin Gesellschaftliches Engagement

Weitere Beiträge von Astrid Aupperle

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Wie KI hilft, den Tiger zu schützen

von Marco Vollmar vom 30.01.2019

Marco Vollmar, WWF Deutschland, ist Mitglied des Projektbeirats unseres EarthLabs und schreibt in einem Gastbeitrag darüber, welche Chancen Künstliche Intelligenz dem Artenschutz bietet.

Weiterlesen

Erde an KI…?! Neue Ideen für unseren Planeten! 

von Astrid Aupperle vom 16.01.2019

Die Initiative unterstützt Forscher*innen und Organisationen mithilfe von Künstlicher Intelligenz neue Ansätze zum Schutz von Wasser, Landwirtschaft, Artenvielfalt und Klima zu entwickeln und vernetzt Technologie-Experten...

Weiterlesen

CODE{affair 2018: Programmieren mit Kindern im Zeitalter Künstlicher Intelligenz

von Astrid Aupperle vom 11.12.2018

Letzte Woche fand die Computer Science Education Week statt, die unter dem Motto der digitalen Bildung und #digitalfueralle stand. Das Highlight war unsere zweitägige Netzwerk-Konferenz CODE{affair} bei Microsoft Berlin,...

Weiterlesen

Internationaler Tag des Ehrenamts: Microsoft Mitarbeiter tun gemeinsam Gutes

von Astrid Aupperle vom 05.12.2018

In Deutschland üben mehr als 30 Millionen Menschen ein Ehrenamt aus. Auch bei Microsoft Deutschland gibt es viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren. Zum Internationalen...

Weiterlesen

Folgen Sie uns