#AI
#Digitales Deutschland
#digitalfueralle
#Künstliche Intelligenz
Artikel

Digital-Gipfel der Bundesregierung: KI ist auf der politischen Agenda angekommen

Vom 03.12.2018

Heute und morgen wird Nürnberg zur deutschen Digitalhauptstadt. Unter dem Motto “Künstliche Intelligenz - ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand” versammeln sich rund 1.200 geladene Gäste beim Digital-Gipfel der Bundesregierung, um die zentralen Handlungsfelder der digitalen Transformation zu diskutieren. Ein Jahr lang haben Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in zehn thematischen Plattformen verschiedene Projekte und Initiativen erarbeitet, die die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft voranbringen sollen. In Nürnberg präsentieren sie jetzt ihre Ergebnisse und diskutieren digitalpolitische Herausforderungen und Lösungsansätze.

Der Gipfel steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der „Strategie Künstliche Intelligenz“, die die Bundesregierung vor drei Wochen im Rahmen einer Kabinettsklausur intensiv beraten hat. Um Deutschland zu einem führenden KI-Standort zu machen, sollen bis zum Jahr 2025 zusätzlich drei Milliarden Euro in die Entwicklung von KI fließen. Mit dieser Strategie soll die KI-Forschung weiter ausgebaut, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft gesichert und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von KI für Wirtschaft und Gesellschaft gefördert werden. Dabei soll stets der Nutzen für Mensch und Umwelt im Mittelpunkt stehen.

Mit der KI-Strategie liegt nun ein konkreter und umfassender Fahrplan vor, um Deutschland in die gewünschte Pole-Position zu bringen. Wir bei Microsoft teilen insbesondere den menschenzentrierten Ansatz, den die Regierung formuliert. Ein Beispiel dafür, wie KI ganz konkret zum Nutzen der Menschen eingesetzt werden kann, präsentieren wir auf dem Digital-Gipfel-Vorabendeempfang des Bitkom zusammen mit der Welthungerhilfe und der Münchener Rückversicherung:  Der „Child Growth Monitor“, eine von der Welthungerhilfe entwickelte mobile App nutzt Deep-Learning-Modelle und KI-Dienste von Microsoft um Mangel- und Unterernährung bei Kleinkindern zu identifizieren und gezielt zu begegnen. Ein weiteres Highlight wird für uns als Mitglied des DsiN der Start eines  Informationsangebots für Künstliche Intelligenz sein. Es erklärt „KI im Alltag“ aus Bürgersicht und ermuntert unter „KInsights!“ zum Dialog über Künstliche Intelligenz.

Gemeinsam gegen Mangelernährung: Der Child Growth Monitor der Welthungerhilfe, Munich Re, Social Impact Partners und Microsoft

Gemeinsam gegen Mangelernährung: Der Child Growth Monitor der Welthungerhilfe, Munich Re, Social Impact Partners und Microsoft

Die Bundesregierung wird in Nürnberg prominent vertreten sein und setzt damit ihr Ziel, den intensiven Austausch zum Thema KI mit allen gesellschaftlichen Gruppen zu stärken, in die Tat um. Neben der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel werden unter anderen auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in Nürnberg erwartet – ein Beleg dafür, dass das Thema KI endlich ganz oben auf der politischen Agenda angekommen ist.

Mit unserer „Make Your Wish“ Kampagne suchen wir aktuell weitere Ideen für KI-Projekte wie den Child Growth Monitor – sowie Entwickler und Partner, die sie verwirklichen. „Make Your Wish“ ist unser Aufruf, gemeinsam Wünsche für eine bessere Zukunft mit KI zu realisieren!

Informationen zur Autorin

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Tanja Böhm

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Jobmotor Künstliche Intelligenz?

von Christoph Seitz vom 30.11.2018

Unter dem Motto „Future of Work EXPLAINED – Jobmotor KI und die Skills von morgen“ haben wir am Dienstag mit über 300 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu genau dieser Fragestellung diskutiert und spannende...

Weiterlesen

Mit der Digitalisierung wird Lernen zur Lebensaufgabe

von Tanja Böhm vom 21.11.2018

Um den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu sichern, müssen wir nicht nur die künstliche, sondern auch die menschliche Intelligenz stärker fördern. Denn anders als früher findet das Lernen heute nicht mehr nur in...

Weiterlesen

„Erde an KI…!?“ – Mit Künstlicher Intelligenz zu neuen Ideen für unseren Planeten

von Astrid Aupperle vom 20.11.2018

Künstliche Intelligenz kann im Klima- und Umweltschutz einen erheblichen Nutzen bringen. Damit dieser technologische Fortschritt richtig eingesetzt wird, benötigen wir den Dialog zwischen Experten aus verschiedensten Bereichen...

Weiterlesen

Warum Qualifizierung auch Eigeninitiative erfordert

von Markus Köhler vom 06.11.2018

Das Qualifizierungschancengesetz ist zwar ein wichtiges Signal, aber wenn „Reskilling“ in der notwendigen Breite und Tiefe gelingen soll, brauchen wir ein echtes Umdenken auf allen Ebenen - vor allem bei den Beschäftigten...

Weiterlesen

Folgen Sie uns