#AI
#DigitalFuerAlle
#Künstliche Intelligenz
Artikel

Expertenrat Künstliche Intelligenz: Absichtserklärung

Vom 29.01.2019

Im Dezember kam der von uns initiierte Expertenrat Künstliche Intelligenz erstmalig bei Microsoft Berlin zusammen. Im Rahmen der Gründungssitzung haben wir uns auf eine gemeinsame Zielsetzung und die wichtigsten Themen verständigt, mit denen wir uns in Zukunft beschäftigen wollen. In unserer Absichtserklärung können Sie die Ziele und thematischen Schwerpunkte des Expertenrats Künstliche Intelligenz noch einmal im Detail nachlesen.

Der Expertenrat ist der Annahme, dass die unternehmerische Sicht auf KI im Rahmen der Initiativen der Bundesregierung noch nicht ausreichend berücksichtigt wird. Denn nur, wenn die betriebliche Sicht von Anfang an mitgedacht wird, kann sichergestellt werden, dass die erarbeiteten Handlungsempfehlungen auch praxistauglich sind und schnell umgesetzt werden können. Der Expertenrat Künstliche Intelligenz hat sich deshalb mit dem Ziel gegründet, diese Lücke zu schließen.

Dabei ist es uns wichtig, dass es explizit nicht nur um die rein betrieblichen Fragen bei der Entwicklung und Anwendung von KI gehen wird, sondern vielmehr um eine ganzheitliche unternehmerische Betrachtung der Implikationen von KI für Wirtschaft, Gesellschaft und das Individuum.

Unsere thematischen Schwerpunkte liegen dabei bei

(1)   Wirtschafts- und industriepolitischen sowie

(2)   Arbeitspolitischen Herausforderungen von KI

(3)   Ethischen Fragen im Umgang mit KI und

(4)   Anforderungen an eine moderne Datenpolitik

Neue Mitglieder des KI-Expertenrats

Darüberhinaus freue ich mich, dass seit der ersten Sitzung unseres Expertenrats auch hinter den Kulissen viel passiert ist und wir weitere Mitglieder für unser Gremium gewinnen konnten. Dies sind (in alphabetischer Reihenfolge)

-          Matthias Kammüller, Chief Digital Officer, Trumpf

-          Jan Kuhlen, Sprecher der AG Künstliche Intelligenz D64 und Sachverständiger der Enquete Kommission Künstliche Intelligenz

-          Markus Löffler, Chief Technology Officer, Allianz SE

-          Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Hier finden Sie alle Mitglieder des Expertenrats.

Nächste Sitzung am 28. März

Die nächste Sitzung des Gremiums wird am 28. März stattfinden und sich den ethischen Fragen im Umgang mit Künstlicher Intelligenz widmen. Dabei wird die Frage im Mittelpunkt stehen, mit welchen ethischen Herausforderungen die deutsche Wirtschaft und der öffentliche Sektor beim Einsatz von KI konfrontiert sind und wie mit diesen umgegangen werden sollte. In diesem Rahmen wird Prof. Dr. med. Christiane Woopen, eine der beiden Co-Sprecherinnen der Datenethikkommission der Bundesregierung, über die Arbeit und Prioritäten der Kommission berichten. Im Anschluss an die Sitzung planen wir die Veröffentlichung eines Impulspapieres zu diesem Thema.

Weiterführende Beiträge zum Thema

We’re increasing our carbon fee as we double down on sustainability

von Brad Smith vom 16.04.2019

Seit 2009 arbeitet Microsoft daran, seine CO2-Bilanz zu verbessern. Während wir dem Ziel, die betrieblichen CO2-Emissionen bis 2030 um 75 Prozent zu senken, einen Schritt nähergekommen sind, zeigen Ausmaß und Geschwindigkeit...

Weiterlesen

Why ethics is key to unlocking the power of AI

von Tanja Böhm vom 12.04.2019

In einer Zeit voller neuer Möglichkeiten bleiben traditionelle Werte essentiell: Ethische Grundprinzipien entscheiden über den Erfolg von Künstlicher Intelligenz. Eine Einordnung in englischer Sprache.

Weiterlesen

Von Künstlicher Intelligenz, Kollaboration und Ingenieurskunst – warum die Zukunft mit KI nur gemeinsam gelingen kann

von Anja Hendel vom 27.03.2019

Anja Hendel, Leiterin Porsche Digital Lab der Porsche AG, ist Mitglied unseres KI-Expertenrats und schreibt in einem Gastbeitrag über deutsche Ingenieurskunst, "KI Made in Germany" und die enormen Potenziale der Technologie...

Weiterlesen

Neugierig bleiben!

von Kristian Schalter vom 25.03.2019

Kristian Schalter ist Mitglied des KI-Expertenrat, der hochrangige Vertreterinnen und Vertreter deutscher Schlüsselbranchen, der Verwaltung und der Wissenschaft zusammenbringt und sich praxisnah mit den Chancen und Herausforderungen...

Weiterlesen

Folgen Sie uns