#Code your Life
#Gesellschaftliche Verantwortung
Artikel

Didacta 2019: Code your Life weitet das Lernspektrum auf Teenager aus

Vom 19.02.2019

Die digitale Revolution krempelt unsere Arbeitswelt um: Traditionsreiche Berufe verändern sich, komplett neue entstehen. Damit ändern sich auch die Fertigkeiten, die Kinder in der Schule lernen müssen. Welche Kompetenzen heutige Schulanfänger*innen zukünftig brauchen und wie Schulen diese vermitteln können, untersucht Microsoft in der groß angelegten Studie „Abschlussklasse 2030“. Dafür wurden mehr als 500 Schüler*innen und 500 Lehrer*innen in Deutschland befragt, international sogar bereits mehr als 2000 Schüler*innen und 2000 Lehrkräfte. Die Ergebnisse stellen wir diese Woche auf der didacta 2019 – Deutschlands wichtigster Bildungsmesse – vor.

Programmierangebote für Jugendliche - Code your Life erweitert Spektrum an Lernangeboten

Auch unsere Bildungsinitiative „Code your Life“ ist mit vor Ort.  Und dies erstmals auch mit dedizierten Angeboten für Teenager. Die kostenfreie und plattformübergreifende Bildungsinitiative ist Teil unseres gesellschaftlichen Engagements für digitale Bildung als wichtigste Zukunftsressource der Wissensgesellschaft. Bislang standen zahlreiche Angebote für Kinder von acht bis 12 Jahren im Fokus. Da die Nachfrage nach weiterführenden Angeboten für Jugendliche, die schon erste Erfahrungen im Programmieren haben, stetig gestiegen ist, erweitert Code your Life nun das Spektrum an Lernangeboten für Schülerinnen und Schüler im Alter von 13-16 Jahren.

Die Erweiterung geschieht auf verschiedenen Ebenen. Auf der einen Seite kommen mit den Einplatinencomputern Arduino und Raspberry Pi, sowie den Robotersystemen mBot und EV3 von LEGO® Education neue Tools dazu, die in Tutorials in einer neuen Rubrik für Jugendliche in der Online-Akademie vorgestellt werden. Auf der anderen Seite weitet sich das Programm auch auf neue Themenbereiche aus: Im Bereich Robotics können Jugendliche mit der Roboterserie LEGO® MINDSTORMS® Education EV3 eigene Roboter bauen und programmieren oder mit dem mBot, wie im Video zu sehen, intelligente Fahrsysteme simulieren.

Erste Annährung an Künstliche Intelligenz über Chat-Bots

Künstliche Intelligenz und Cloudanwendungen gehören zu den großen Trends der Zukunft. Dabei spielen Chat-Bots heute schon in verschiedenen Kontexten eine Rolle und sind zentraler Bestandteil der Strategien großer IT-Unternehmen. Besonders moderne Unternehmen setzen in der Kundenkommunikation auf Chat-Bots und binden sie beispielsweise im Support ein. In den neuen Workshops von Code your Life können Jugendliche einen Frage-und-Antwort Chat-Bot selbst programmieren und trainieren. Sie lernen dabei, was Machine Learning wirklich bedeutet.

Alle neuen Elemente werden in die Code your Life Workshops für Schülerinnen und Schüler integriert, unter anderem bei großen Events, wie der didacta, dem Girls Day und der IdeenExpo. Daneben auch beim aktuell laufenden CodingCup (LINK), der jetzt in zwei Altersgruppen ausgeschrieben ist: für acht bis 12-Jährige und für 13 bis 16-Jährige.

Microsoft zeigt Schule der Zukunft bei der didacta

Auf unserem Messestand kann die Schule der Zukunft in Form eines modernen Klassenzimmers, eines intelligenten Lehrerzimmers und eines kreativen Lernlabors live erlebt werden. In konkreten Szenarien wird dargestellt, wie Lehrkräfte und Schüler*innen mit der richtigen Technologie unterstützt und entlastet werden. Das moderne Klassenzimmer ist ein barrierefreier, kollaborativer Ort des Lernens. Personalisierte Lerninhalte unterstützen die Schüler*innen bei der individuellen Entwicklung ihrer Kompetenzen. Im intelligenten Lehrerzimmer machen digitale Lösungen die Unterrichtsplanung und Verwaltungsaufgaben effizienter. Das kreative Lernlabor fördert über spielerische Annäherung grundlegende Fähigkeiten in den Bereichen Programmieren, lösungsorientiertes Handeln und kritisches Denken.

Über Code your Life

Code your Life ist Teil des weltweiten Programms Microsoft YouthSpark und wird vom 21st Century Competence Center im fjs e.V. in Berlin umgesetzt. Ziel der Initiative ist es, Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 16 Jahren für das Programmieren zu begeistern. Partner der Initiative sind Aktion Mensch e.V., der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW), die Gesellschaft für Informatik (GI), der eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Deutschland sicher im Netz und die Initiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V.

Informationen zur Autorin

Astrid Aupperle

Leiterin Gesellschaftliches Engagement

Weitere Beiträge von Astrid Aupperle

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Innovation für Inklusion = Innovation für Alle

von Markus Köhler vom 16.05.2019

Zum achten Mal wird heute auf der ganzen Welt der Global Accessibility Awareness Day (GAAD) begangen – eine gute Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme: Wo stehen wir als Gesellschaft beim Thema Inklusion und Teilhabe? Und...

Weiterlesen

Code your Life baut Barrieren ab: Inklusives Programmieren jetzt bundesweit und an 10 Modellschulen in Berlin

von Astrid Aupperle vom 13.05.2019

In Kooperation mit Aktion Mensch stellt die Initiative Code your Life ab sofort allen 650 Kooperationsschulen im Bundesgebiet neue inklusive Programmierangebote bereit. Voran gehen zehn neue Modellschulen mit Förder- oder...

Weiterlesen

Microsoft fördert digitale Integration

von Jan Oliver Schmidt vom 09.05.2019

Microsoft kooperiert mit der ReDi School und unterstützt Kinder mit und ohne Fluchthintergrund bei der Erlangung digitaler Kompetenzen, um so den Grundstein für gesellschaftliche Teilhabe zu legen.

Weiterlesen

Microsoft unterstützt fünf neue KI-Projekte in den Bereichen Umweltschutz, Artenschutz und Nachhaltigkeit

von Astrid Aupperle vom 03.05.2019

Im Februar veranstalteten wir unser EarthLab als Teil der "AI for Earth"-Initiative. Hervorgegangen (und darüber hinaus) sind fünf spannende KI-Projekte, die zukünftig zusammen mit Microsoft ihre ökologischen Innovationen...

Weiterlesen

Folgen Sie uns