#AI
#digitalfueralle
#Künstliche Intelligenz
Artikel

Neuer Expertenrat Künstliche Intelligenz tagt erstmals bei Microsoft Berlin

Vom 13.12.2018

Wie lässt sich die exzellente deutsche Grundlagenforschung in marktfähige KI-Anwendungen überführen? Welche Faktoren im Bereich Datenschutz stehen der Implementierung von KI-Systemen in der Praxis entgegen? Wie könnte der der institutionelle Rahmen für die Festlegung sektorspezifischer ethischer Standards aussehen? Mit diesen und weiteren wichtigen Fragen wird sich der ‚Expertenrat Künstliche Intelligenz‘ auseinandersetzen, der sich am 13. Dezember auf Initiative von Microsoft gegründet hat. Zur Gründungssitzung bei Microsoft Berlin trafen sich Topmanager führender deutscher Unternehmen wie BASF, Deutsche Telekom, Munich RE, Siemens und Volkswagen mit Experten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft. In den kommenden Monaten werden die Mitglieder des KI-Expertenrats die Chancen und Herausforderungen von KI aus wirtschaftlicher Sicht diskutieren und gemeinsame Positionen und Handlungsempfehlungen entwickeln.

Der neue KI-Expertenrat will die bereits existierenden politischen Gremien wie KI-Enquete-Kommission, Datenethikkommission und Digitalrat in ihrer Arbeit unterstützen und gleichzeitig sicherstellen, dass bei künftigen Entscheidungen zu Ethik und Regulierung auch die unternehmerische Realität ausreichend berücksichtigt wird. Die Einsatzmöglichkeiten von KI erstrecken sich über das gesamte Spektrum von Wirtschaft und Industrie, öffentlicher Verwaltung, Gesundheitswesen, Mobilität oder Energieversorgung. Insbesondere für den Wirtschaftsstandort Deutschland bietet KI enormes Potential – langfristig ist mit Wachstumsimpulsen von gut einer Billion Euro zu rechnen.

Um die Potentiale von KI am Standort Deutschland voll zu realisieren, müssen jetzt die richtigen Weichen gestellt werden. Wir brauchen schnellstmöglich klare ethische und regulatorische Rahmenbedingungen für den Einsatz und die Förderung dieser entscheidenden Zukunftstechnologie.

Microsoft-Chefin Sabine Bendiek bei der ersten Sitzung in Berlin

Das neue Gremium wird sich vierteljährlich treffen, um ethische und regulatorische Themen praxisnah und konkret zu diskutieren. Die Arbeitsergebnisse sollen regelmäßig publiziert und öffentlich mit Vertretern von Bundesregierung und Bundestag diskutiert werden.

Alle Informationen zu Mitgliedern, Themen, Positionen und Empfehlungen des Expertenrats Künstliche Intelligenz finden Sie ab sofort hier.

Weiterführende Beiträge zum Thema

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 6: Verantwortlichkeit

von Lennart Wetzel vom 22.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Neugier, Eigenverantwortung – und auch ein bisschen Ungehorsam: was wir in der digitalisierten Arbeitswelt brauchen

von Isabel Richter vom 22.03.2019

Wie wird sich die digitalisierte Arbeitswelt und vor allem Führung unter dem Einfluss von Künstlicher Intelligenz ändern? Anlässlich unseres dritten #digitalfueralle-Frühstücks haben wir Markus Köhler, HR-Chef Microsoft Deutschland...

Weiterlesen

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 5: Transparenz

von Dr. Guido Brinkel vom 22.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Unsere KI-Grundprinzipien - Nr. 4: Barrierefreiheit

von Astrid Aupperle vom 21.03.2019

Microsoft hat sich sechs Prinzipien für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz gegeben. In unserer „Ethik&KI-Woche“ stellen wir jeden Tag eines davon vor.

Weiterlesen

Folgen Sie uns