#AI
#Gesellschaftliche Verantwortung
#Künstliche Intelligenz
Artikel

Künstliche Intelligenz für die humanitäre Hilfe

Vom 25.09.2018

Microsoft hat heute ihr weiteres Engagement im Rahmen der Initiative „AI for Good“ angekündigt: “AI for Humanitarian Action”. Das Programm ist mit 40 Milllionen Dollar für fünf Jahre angelegt und zielt darauf ab, die Stärken von Künstlichen Intelligenz für einige der größten humanitären Herausforderungen unserer Welt zu nutzen. Microsoft-Präsident Brad Smith kündigte das Programm heute in New York bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen an und auf der parallel stattfindenden Microsoft Ignite 2018 betonte unser CEO Satya Nadella in seiner Keynote die große Bedeutung dieses Engagements.

Our goal is to empower others in new and more impactful ways to help create a more sustainable future.

Brad Smith, Microsoft-Präsident und Chief Legal Officer

Im Rahmen des neuen Programms wird Microsoft mit nichtstaatlichen und humanitären Organisationen eng zusammenarbeiten und diese durch finanzielle Mittel und Technologieinvestitionen unterstützen. Ziel ist es unser Know-how im Bereich Künstliche Intelligenz und Data Science mit den Kernkompetenzen dieser Organisationen zu kombinieren.

Das Programm „AI for Humanitarian Action” umfasst vier Schwerpunkte:

·       Katastrophenschutz: Unterstützung der Fähigkeit, humanitäre Maßnahmen zu antizipieren, vorherzusagen und zu planen

·       Bedürfnisse von Kindern: Gewährleistung der Sicherheit und des Wohlbefindens von Kindern

·       Flüchtlinge und Vertriebene: Ermöglichung einer skalierbaren Zusammenarbeit im Sinne der ca. 68 Millionen Vertriebenen und Geflüchteten weltweit

·       Menschenrechte: Entwicklung von bedeutsamen Lösungen zur Überwachung, Aufdeckung und Verhinderung von Menschenrechtsverletzungen

AI for Good

Die Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz, Mensch und Gesellschaft bietet uns eine enorme Chance die Welt nachhaltig positiv zu beeinflussen. Unsere Arbeit mit Organisationen in den Bereichen Bildung, Umweltschutz, Inklusion und im Gesundheitswesen schafft integrative Lösungen, die dazu beitragen, dass jede Person und Organisation auf dem Planeten mehr erreichen kann.

Im Rahmen der „AI for Good“-Initiative bündelt Microsoft drei Programme, die mit insgesamt 115 Millionen US-Dollar gefördert werden: “AI for Earth”, “AI for Accessibility” und “AI for Humanitarian Action“.

Das Programm „AI for Accessibility“ nutzt die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz, um die mehr als eine Milliarde Menschen mit Behinderungen weltweit in ihrem täglichen Leben zu unterstützen. Die Initiative „AI for Earth“ zielt darauf ab, Menschen und Organisationen zu befähigen, globale Umweltprobleme lösen zu können, indem es den Zugang zu KI-Technologien und Bildungsmöglichkeiten verbessert.

Weitere Informationen finden Sie im Blog Microsoft On the Issues von Microsoft-Präsident Brad Smith und auf der Website AI for Humanitarian Action.

Informationen zur Autorin

Astrid Aupperle

Leiterin Gesellschaftliches Engagement

Weitere Beiträge von Astrid Aupperle

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

FUTUREwork 2019: Interview mit Miriam Wohlfarth

von Miriam Wohlfahrt vom 20.09.2019

Miriam Wohlfarth, Mitgründerin und Geschäftsführerin von RatePAY, ist Speakerin auf der FUTUREwork 2019 und hat mit uns im Interview über Diversity, Führung und den Fachkräftemangel in der Digitalwirtschaft gesprochen.

Weiterlesen

FUTUREwork 2019: Interview mit Verena Pausder

von Verena Pausder vom 17.09.2019

Verena Pausder, Geschäftsführerin der Haba Digitalwerkstatt, ist Speakerin auf der FUTUREwork 2019. Wir haben mit ihr über den Digitalpakt, Programmieren in der Grundschule und den Umgang mit digitalem Konsum in der Kindererziehung...

Weiterlesen

Microsoft erweitert gesellschaftliches Engagement für digitale Bildung

von Astrid Aupperle vom 11.09.2019

Der Fachkräftemangel entwickelt sich zur größten Bedrohung für den Erfolg der digitalen Transformation. Zuletzt verzeichnete die Bundesagentur für Arbeit mehr als 24.000 offene Stellen für IT-Fachkräfte und Experten, Tendenz...

Weiterlesen

Warum die Welt der Künstlichen Intelligenz eine intelligente Regulierung braucht

von Tanja Böhm vom 27.08.2019

Technologien wie die Gesichtserkennung mit KI werden den öffentlichen Raum grundlegend verändern. Ein Beitrag über die Chancen und Herausforderungen für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.

Weiterlesen

Folgen Sie uns