#Microsoft Berlin
#Start-ups
Hinweis

Co-Selling, Kontakte und Kooperation: So unterstützt Microsoft ScaleUp Berlin Tech-Startups

Vom 12.03.2018

Eine spannende Woche mit guter Stimmung und vielen konzentrierten Gesichtern neigte sich vergangenen Freitag auf der Gründeretage von Microsoft Berlin zu Ende: Die sogenannte Batch Week. Am 5. März startete die neue Gründerklasse – auch genannt Batch-  bei Microsoft ScaleUp rund um MD Iskender Dirik und sein Team. Sie wurde von einer Jury aus Microsoft Managern und Venture Capitalists (VC) ausgewählt und wird in den kommenden 4 Monaten von Microsoft beim Entwickeln ihrer Wachstumsstrategie aktiv unterstützt. Als Kick-Off konnten  die Later-Stage- Startups erstklassige Workshops und Trainings wahrnehmen, u.a. mit Verhandlungskoryphäe Daniel Reisner, Sales-Stratege Peter Krauss und Talent Development-Experte Matthias Ehrhardt. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer in den kommenden vier Monaten  auch Zugang zu Microsofts Zukunftstechnologie.. Die jungen Unternehmen  sind ganz unterschiedlich aufgestellt, manche arbeiten heute schon in internationalen Teams bieten technologische Innovationen von Logistik bis hin zu Fintech und Datenanalyse an. Auch das Thema Künstliche Intelligenz steht bei vielen im Mittelpunkt.

Startups sind der Innovationsmotor der Wirtschaft und helfen etablierten Unternehmen dabei, intelligente Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung zu entwickeln. Die ausgereiften Produkte und Services der neuen Klasse zeigen, welches Potenzial Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) bereits jetzt haben – sie stellen smartere Insights bereit, automatisieren Routineaufgaben und revolutionieren Prozesse und Geschäftsmodelle. Daraus entsteht eine dreifache Win-Situation für die Gründer, Kunden und uns.

Iskender Dirik, Managing Director von Microsoft ScaleUp Berlin

Wir werden die Startups peu a peu an dieser Stelle vorstellen und laden Sie alle ein, die Gründer und Microsoft ScaleUp Berlin kennen zu lernen. Übrigens, Microsoft ScaleUp hieß bis Februar Microsoft Accelerator. Der neue Name trägt dem internationalen Wachstumsprogramm besser Rechnung: Es stehen ab sofort weltweit 500 Millionen US-Dollar zur Verfügung, um Gründer bei ihrer Expansion zu unterstützen. Start-Ups sind nicht nur ein wichtiger Motor für unsere Gesellschaft und Wirtschaft, sondern auch für uns bei Microsoft, um eine Digitalisierung für wirklich alle zu schaffen.

Sehen Sie hier, was die Startups des ersten Batchs aus dem dreimonatigen Programm mitnehmen konnten.

Microsoft ScaleUp Berlin Batch #1 - Erfahrungen

Microsoft ScaleUp Berlin Batch #1 - Erfahrungen

Informationen zur Autorin

Isabel Richter

Communications Manager | PR Lead Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Isabel Richter

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

5 Jahre Microsoft Berlin: Ein Ort, an dem Digitalisierung erlebbar wird

von Tanja Böhm vom 13.11.2018

Vor fünf Jahren haben wir unser Gebäude im Herzen Berlins bezogen. Dieses schöne Jubiläum nehmen wir zum Anlass, Bilanz zu ziehen. Tanja Böhm, Leiterin von Microsoft Berlin, über die Vision des Standorts.

Weiterlesen

Digitalisierung für alle mit Künstlicher Intelligenz und Big Data: Zehn internationale Tech-Startups wachsen mit Microsoft ScaleUp Berlin

von Isabel Richter vom 03.09.2018

Zehn Later-Stage Startups starten heute in das Programm von Microsoft ScaleUp Berlin, vormals Microsoft Accelerator. Dabei erweitert Microsoft seine Startup-Aktivitäten um die gezielte Förderung von KI-Lösungen, die zum Innovationsmotor...

Weiterlesen

Innovator, Disruptor, Partner: Microsoft und Startups

von Isabel Richter vom 21.06.2018

Sie haben eine Idee, von der sie andere unbedingt überzeugen wollen. Sie entwickeln Businesspläne und pitchen unermüdlich vor Investoren. Sie sind der Lage, mit einer einzigen Idee ganze Märkte umzukrempeln. Sie sammeln Kontakte...

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz: Der Mensch im Mittelpunkt

von Tanja Böhm vom 15.03.2018

Wir brauchen eine breite und intensive Debatte um das Thema Künstliche Intelligenz, an der sich Politik, Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen beteiligen können. Vor diesem Hintergrund habe ich mich darüber gefreut,...

Weiterlesen

Folgen Sie uns