#Gesellschaftliche Verantwortung
#Nachhaltigkeit
Hinweis

Neue Studie bestätigt: Microsoft-Cloud am energie- und CO2-effizientesten

Vom 22.05.2018

Die Senkung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen gehört für viele Unternehmen zu den wichtigsten nachhaltigen Umweltzielen. Mit dem Einsatz von Microsoft-Cloud-Services ist es gegenüber einem herkömmlichen Rechenzentrum möglich, bis zu 93 Prozent Energie- und bis zu 98 Prozent CO2 –Emissionen einzusparen. Das ergab eine Studie, die Microsoft gemeinsam mit dem internationalen Beratungsunternehmen WSP Ende Mai 2018 veröffentlicht hat.

Die Ergebnisse verdeutlichen auch, dass, wenn nur 20% des bestehenden US-On-Premises-Marktes in die Microsoft Cloud verlegt würde, dies einer Reduzierung der stadtweiten Emissionen von Washington oder Turin gleichkäme.

Seit vielen Jahren arbeitet Microsoft daran, seine Cloud-Dienste so effizient und nachhaltig wie möglich zu entwickeln und die Microsoft-Rechenzentren jährlich mit mehr erneuerbarer Energie zu versorgen.

Auch weiterhin wird Microsoft die Umweltauswirkungen seiner Cloud-Dienste messen und steuern. Denn wir sehen es als unsere Verantwortung, unseren Kunden Cloud-Lösungen anzubieten, mit denen sie ein hohes Maß an Energieeffizienz und Kohlenstoffeinsparungen erreichen, um so gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern einen Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Lesen Sie hier die gesamte Studie.

Informationen zur Autorin

Astrid Aupperle

Leiterin Gesellschaftliches Engagement

Weitere Beiträge von Astrid Aupperle

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Didacta 2019: Code your Life weitet das Lernspektrum auf Teenager aus

von Astrid Aupperle vom 19.02.2019

Digitale Bildung ist eine der wichtigsten Zukunftsressourcen unserer Wissensgesellschaft. Deswegen erweitert unsere Bildungsinitiative Code your Life ihr Spektrum jetzt um Lernangebote für Schülerinnen und Schüler im Alter...

Weiterlesen

Das war das EarthLab!

von Simone Kaiser vom 19.02.2019

Im EarthLab am 12. und 13. Februar entwickelten KI-ExpertInnen und VordenkerInnen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit in einem eigens dafür entwickelten Dialog- und Ideationformat des Center for Responsible Research (CeRRI...

Weiterlesen

Wie KI hilft, den Tiger zu schützen

von Marco Vollmar vom 30.01.2019

Marco Vollmar, WWF Deutschland, ist Mitglied des Projektbeirats unseres EarthLabs und schreibt in einem Gastbeitrag darüber, welche Chancen Künstliche Intelligenz dem Artenschutz bietet.

Weiterlesen

Erde an KI…?! Neue Ideen für unseren Planeten! 

von Astrid Aupperle vom 16.01.2019

Die Initiative unterstützt Forscher*innen und Organisationen mithilfe von Künstlicher Intelligenz neue Ansätze zum Schutz von Wasser, Landwirtschaft, Artenvielfalt und Klima zu entwickeln und vernetzt Technologie-Experten...

Weiterlesen

Folgen Sie uns