#Arbeiten 4.0
#Digitale Bildung
#Digitaler Staat
#Digitales Deutschland
#Video
Nachlese

Digitales Deutschland mit Dorothee Bär

Vom 17.10.2018

Wir sind mitten in der digitalen Revolution. Die Digitalisierung wälzt alle Lebensbereiche um. Wir müssen Chancen erkennen und nutzen, die sich für jede und jeden Einzelnen bieten. Sei es etwa im Gesundheitswesen, in der Mobilität, in der Industrie. Nur so können wir die Welt von morgen nach unseren Vorstellungen und Werten gestalten und sicherstellen, dass die Technik nicht uns beherrscht, sondern wir die Technik. Dieser Verantwortung müssen wir nachkommen. Damit meine ich nicht nur die Politik, sondern auch Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

Vor Kurzem durften wir die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, bei unserer Veranstaltungsreihe “Digitales Deutschland” begrüßen. Im Gespräch mit dem Verleger Dr. Wolfram Weimar erklärte die Staatministerin vor knapp 250 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wo sie die größten Chancen der Digitalisierung sieht und warum wir uns in Deutschland auch mal öfter auf die Schulter klopfen sollten. Vor allem, wenn es um das Thema Künstliche Intelligenz geht:

Darüber hinaus betonte Dorothee Bär die Bedeutung von Ethik und Werten, wenn es um die Entwicklung neuer Technologien geht. Besonders mit Blick auf die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz, könne die starke Fokussierung auf Werte für Deutschland zu einem Wettbewerbsvorteil werden. Schließlich hätten nicht nur Technologieunternehmen eine digitale Verantwortung, sondern alle Unternehmen:

Jedes Unternehmen muss sich seiner digitalen Verantwortung bewusst sein. Wir sehen das in Deutschland ganz besonders, und ich hoffe irgendwann auch in ganz Europa, dass wir uns von Staaten abgrenzen müssen, die eher den Staat und die Wirtschaft in den Blickpunkt nehmen, als die Menschen.

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

Wir hatten zudem die Gelegenheit, in einem kurzen Videointerview mit der Staatsministerin über Künstliche Intelligenz und die digitale Verantwortung von Unternehmen zu sprechen:

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

Informationen zur Autorin

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Tanja Böhm

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Microsoft auf der HMI: Ein Schulterschluss mit der deutschen Industrie

von Joana Reicherts vom 01.04.2019

Auf der Hannover Messe 2019 zeigt Microsoft gemeinsam mit Kunden und Partnern, wie der Schulterschluss von Industrieunternehmen und Technologieanbietern in Deutschland Innovationen beschleunigt.

Weiterlesen

Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen

von Andreas Kleinknecht vom 21.01.2019

Die Initiative D21 stellte heute auf dem 5. Fachkongress Digitale Gesellschaft gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier ihre Studie „D21-Digital-Index 2018 / 2019“ vor, die Auskunft über den Digitalisierungsgrad der...

Weiterlesen

Digital-Gipfel der Bundesregierung: KI ist auf der politischen Agenda angekommen

von Tanja Böhm vom 03.12.2018

Unter dem Motto "Künstliche Intelligenz - ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand" startet heute der Digital-Gipfel der Bundesregierung. In diesem Rahmen präsentieren wir den "Child Growth Monitor" und weitere Initiativen...

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz und IoT bei Microsoft auf der IFA, Halle 13

von Isabel Richter vom 30.08.2018

Besuchen Sie unseren Microsoft Stand auf der IFA in Halle 13 und informieren Sie sich über Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz und IoT.

Weiterlesen

Folgen Sie uns