#Microsoft Berlin
#Start-ups
Nachlese

#digitalfüralle: Warum Diversität ein Erfolgskriterium der deutschen Wirtschaft werden muss!

Vom 24.10.2017

Spricht man über die entscheidenden Kriterien, die über die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft entscheiden, landet man meist schnell bei Themen wie Digitalisierungsgrad, Innovationsfähigkeit und Agilität. Das sind Parameter, die sich stets auf den technologischen Wandel der letzten und kommenden Jahre beziehen, aber auch einen Kulturwandel in den Unternehmen umfassen. Es hat sich längst herumgesprochen, dass es nicht reicht, das Budget der IT-Abteilung zu erhöhen oder sich mit rein technischen Innovationen zu befassen.

Ein entscheidendes Kriterium geht dabei noch viel zu oft unter: Diversität. Aber warum eigentlich? Denn den positiven Einfluss von Vielfalt auf den Unternehmenserfolg belegen bereits zahlreiche Studien. Doch mit dieser Herausforderung, eine wirklich diverse Unternehmenskultur zu schaffen, tun sich nicht alleine die etablierten Unternehmen schwer. Auch die Startup-Szene, gerne als Vorbild für moderne unternehmerische Erfolgskriterien herangezogen, hat hier ganz eindeutig noch Nachholbedarf. So werden laut Bundesverband Deutsche Startups lediglich 13,9% der deutschen Startups aktuell von Frauen gegründet. Und der Frauenanteil liegt in der Startup-Landschaft insgesamt bei wenig ruhmreichen 27%, wie der Bitkom im August ermittelte.

Grund genug, uns mit den Potenzialen von mehr Frauen in der Startup-Szene und den dafür notwendigen Voraussetzungen bei einer #MSession bei Microsoft Berlin mit weiblichen Gründerinnen und Investorinnen auszutauschen. Denn schließlich ist uns bei Microsoft sehr bewusst, dass wir zukünftige Innovationen nur mit einem diversen Team und jeder Menge #WomeninTech erreichen werden – Come as you are and do what you love. So sieht es auch meine Kollegin Charlotte Yarkoni, Corporate Vice President Growth and Ecosystems bei Microsoft in Redmond. Die Learnings, die sie und und weitere inspirierende Sprecherinnen der #MSession Frauen mit auf den Weg geben möchten, sehen Sie hier:

Eindrücke der zweiten #MSession des Microsoft Accelerators Berlin.

Eindrücke der zweiten #MSession des Microsoft Accelerators Berlin.

Weiblichen Gründerinnen, die bereits erste Schritte unternommen haben und mit ihrem Startup zukünftig expandieren wollen, sei übrigens das Programm des von Iskender Dirik geleiteten Microsoft Accelerators Berlin empfohlen. Dort wird Gründerinnen und Gründern mit erfahrenen Coaches und einem großen Netzwerk geholfen, sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln. Denn, da kann ich Chedva Kleinhandler, Gründerin von Emerj, nur beipflichten: Es geht nicht darum, von Anfang an den perfekten Plan zu haben, doch es braucht den Mut, loszulaufen.

Informationen zur Autorin

Isabel Richter

Communications Manager | PR Lead Microsoft Berlin

Weitere Beiträge von Isabel Richter

Veranstaltungen zum Thema

Weiterführende Beiträge zum Thema

Fit für die digitale Zukunft?

von Christoph Seitz vom 15.01.2019

Eine Frage, mit der wir uns im Rahmen der EXPLAINED Digitalkonferenz beschäftigt haben und in Kurzvorträgen aus diversen Blickwinkeln betrachten durften.

Weiterlesen

2018: Das waren unsere Highlights des Jahres

von Tanja Böhm vom 19.12.2018

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und wir möchten die Gelegenheit nutzen, noch einmal einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate zu werfen und stellen eine Auswahl persönlicher Highlights aus unserem Team vor.

Weiterlesen

5 Jahre Microsoft Berlin: Ein Ort, an dem Digitalisierung erlebbar wird

von Tanja Böhm vom 13.11.2018

Vor fünf Jahren haben wir unser Gebäude im Herzen Berlins bezogen. Dieses schöne Jubiläum nehmen wir zum Anlass, Bilanz zu ziehen. Tanja Böhm, Leiterin von Microsoft Berlin, über die Vision des Standorts.

Weiterlesen

Digitalisierung für alle mit Künstlicher Intelligenz und Big Data: Zehn internationale Tech-Startups wachsen mit Microsoft ScaleUp Berlin

von Isabel Richter vom 03.09.2018

Zehn Later-Stage Startups starten heute in das Programm von Microsoft ScaleUp Berlin, vormals Microsoft Accelerator. Dabei erweitert Microsoft seine Startup-Aktivitäten um die gezielte Förderung von KI-Lösungen, die zum Innovationsmotor...

Weiterlesen

Folgen Sie uns